Mittwoch, 20. September 2017

CDU contra Kardinal Woelki: "Einwanderung muss sich am Bedarf unserer Volkswirtschaft orientieren"

Ich gestehe, als ich diesen von einem aufmerksamen Leser eben zugesandten Link zum ersten Mal sah, dachte ich sofort an einen Fake - und daran, dass sowas Ähnliches die AfD schon seit langem fordert.
Aber es ist wohl alles echt und stammt von der Christlich Demokratischen Union, gestern bei Twitter als Nachricht online gestellt: Die CDU lehnt also "eine Einwanderung in die sozialen Sicherungssysteme" ab, und man will nur so viele einwandern lassen, wie unsere Wirtschaft gerade braucht. - Da hätte ich gerne Näheres gewusst...

Es wird Zeit, dass dieser Wahlkampf zu Ende geht. Kardinal Woelki muss es inzwischen vor der CDU grausen...  ---> HIER !

Erdbeben in Mexiko: Menschen auch unter eingestürzten Kirchen begraben!

Schon über 250 Todesopfer bei dem schrecklichen Erdbeben in Mexiko! - Besonders tragisch auch, dass Men-
schen gerade in Kirchengebäuden von einstürzenden Mauern regelrecht be-
graben wurden.
Beten wir für die Opfer und alle Angehörigen!

Man schaue ---> HIER und HIER
und HIER !


Hinweis: Wie Sie schon bemerkt haben, sind Leserbriefe in diesem Blog wieder möglich. Wir sind fertig, genauer: fix und fertig...

Papst Franziskus gründet neues Institut, um den Widerstand seiner Kritiker zu brechen

Die Seite "katholisch.de" redet nicht um den heißen Brei herum, sondern gibt den Lesern klar zu verstehen, welchen Zweck die neue Institutsgrün-
dung für Papst Franziskus hat: "Franziskus schleift durch sei-
nen jüngsten Erlass mit dem lateinischen Titel "Summa familiae cura" (Die größte Sorge um die Familie) eine Hochburg seiner Kritiker in Sachen Ehe und Familie."

Darum geht es also: Widerstand gegen die Einzelfall-Pastoral von "Amoris Laetitia" soll "geschliffen" werden.
Der Papst sieht sich innerkatholisch also im Krieg, wie der mililtärische Wortschatz anschaulich zeigt. Eine Festung, die "geschliffen" wurde,
war nicht mehr verteidigungsfähig und damit militärisch völlig wertlos.
Der Papst will, wie er ja schon früher betont hat, unumkehrbare Fakten schaffen, damit nicht doch noch sein Nachfolger "Reformen" rückgängig machen kann.
Die Schließung des bekannten Instituts und der Rauswurf der Lehrenden und die "erweiterte" Neuausrichtung auch mit mehr linkskatholischem Personal ist ein weiterer Schritt nach der Methode "Was nicht passt, wird passend gemacht".

Man lese ---> HIER und HIER und HIER !

Wer gegen die "Ehe für alle" ist, bekommt einen gehässigen Kommentar in der Zeitung!

Wenn man weiß, dass dieser ruppige Artikel in der "Frankfurter Rundschau" steht, dann kann man schon ganz gut abschätzen, was da wohl rauskommt.
Aber es ist doch bemerkens-
wert, dass der gehässige Kom-
mentar dieser Journalistin
(das Foto spricht Bände...
---> HIER !)
nicht einmal von allen linksliberalen Lesern akzeptiert wird; manche widersprechen der Autorin deutlich, die über den "Bus der Mei-
nungsfreiheit"
herzieht und dabei auch vor persönlichen Angriffen nicht zurückschreckt.

Dass ihre Behauptung, es seien nur äußerst wenige Zuhörer da gewesen, nicht ganz korrekt ist, belegen im übrigen Fotos und Videos; ich finde allerdings auch, dass die Resonanz auf den Bus nicht allzu gewaltig war.
Man lese den giftigen Kommentar (nebst Leserbriefen!) und schaue auf die Bild- und Video-Dokumente ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !
Wer die feindseligen Attacken gegen die Bus-Kampagne gesehen hat, der weiß, auf welcher Seite blanker Hass zu sehen ist!
Mit Kirche hat's die Journalistin offenbar nicht so ---> HIER !
Was die journalistische Bedeutung der "FR" betrifft, so sollte sich
die Journalistin wohl eher darüber Sorgen machen... ---> HIER !  

Verschwundene Emanuela Orlandi: Wenn ein Kardinal noch nicht mal den Namen richtig schreiben kann... - absurdes "Dokument"!

Wenn es um die Kirche und den Vatikan geht, springen viele Medien bereitwillig
über jedes kleine Stöckchen, das man ihnen hinhält - Hauptsache, die Schlagzeile sorgt für Klicks und Käufer.
Dass ein aktuell aufgetauchtes "Dokument" echt sein könnte, glauben aber offensichtlich noch nicht einmal die traditionell kirchen-
kritischen Blätter wie z.B. die "Süddeutsche Zeitung", die vermerkt, die Echtheit werde angezweifelt.

Kein Wunder, wenn das Schriftstück noch nicht einmal Stempel des Vatikans aufweisen kann und der dort genannte Kardinal den Namen eines Kollegen nicht richtig schreiben kann.
Das eigentlich Schlimme an der Story, die übrigens gar nicht so neu ist,
wie man jetzt tut (schon vor ziemlich genau einem Monat in einigen Medien "vorgeheizt"), ist das Leid, das man erneut über die Familie des spurlos verschwundenen Mädchens bringt. Aber was zählt das schon,
wenn es um nackte Zahlen geht.

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER und Meldung vom 22.August HIER !

Dienstag, 19. September 2017

Verbreiten "Tagesschau" und AfD Fake-News über das Oktoberfest in München?

Ach, manchmal wünscht man sich, es gäbe einfache Lösungen wie in der Mathematik auch im Journalismus: Das ist falsch, das ist richtig! 
Tatsächlich sind die Sach-
verhalte aber oft sehr komplex, und allein schon durch das Setzen eines ganz bestimmten Vergleichspunktes kann man Statistiken so oder so "frisieren". -- Sorry, AfD-Internet-Wahlkampf-
akteure, aber wer in einem Bild im Internet behauptet: "Oktoberfest - gähnende Leere", der sollte sich nicht wundern, wenn man ihn bezichtigt, Fake-News zu verbreiten.
Nun gibt es neben diesem fünftrangigen Thema weiß Gott Dringlicheres, was im Wahlkampf thematisiert werden sollte, aber wenn schon die "Tagesschau" mittlerweile solch ein Thema für wichtig erachtet und der "gähnenden" Leere 100.000 Besucher entgegenstellt, die es am ersten Wochenende mehr gegeben hat als im Vergleichsjahr 2016, dann ist dies derart trickreich, dass es auch nicht mehr allzu weit von Fake-News entfernt ist... ---> HIER 

Habt ihr das wirklich nötig, liebe Tagesschau-Redakteure, derart plump in die Trickkiste zu greifen? - Von einem führenden Nachrichtensender erwarte ich faire und objektive Berichterstattung!
Selbst die Wirte auf dem Oktoberfest klagen über "Besucherflaute", und die hohe Zahl freier Hotelzimmer spricht auch nicht gerade für einen Rekordbesuch. ---> HIER und HIER !
Wenn man schon Vergleiche mit den Besucherzahlen anstellen will, liebe Tagesschau, dann sollte man sich nicht ein relativ schlechtes Jahr als Vergleichsbasis nehmen, um daraus eine Zunahme zu konstruieren. Im Verlauf der Jahre sieht die Besucher-Statistik nämlich etwas anders aus... ---> HIER und HIER !
Mit anderen Worten: Man muss Käse nicht durch eigenen Käse ersetzen. Erst im Verlauf des ausführlichen Artikels gibt die "Tagesschau" zu, dass die Zahlen insgesamt eher mittelmäßig sind...

 

Auch das gibt es: Gottesdienste sind zu laut - Polizei muss wegen Ruhestörung kommen!

Die Menschen heute sind lärmgeplagt - und produzieren fleißig selber welchen. Man braucht nur mal an warmen Sommertagen auf das ständige Dröhnen diverser Rasenmäher zu achten - bei uns in der Nach-
barschaft auch; wenn der eine fertig ist, fängt der andere an, und ausgerechnet die Gemeindearbeiter rücken regelmäßig während der eigentlich geltenden Mittagsruhe mit einem schweren Gerät an, um ein angrenzendes Grundstück der Stadt
zu mähen...
Aber aller Erfahrung nach ist Lärm, der von religiösen Veranstaltungen oder Glocken ausgeht, bei vielen Zeitgenossen subjektiv besonders laut.
Im nachfolgend verlinkten Beispiel scheint von allen Seiten mehr Rücksichtnahme angebracht... ---> HIER !

Fake-News über Flüchtlinge...

Was "Fakenews" sind, das bestimmen immer noch wir - so scheinen manche Journalisten zu denken.
Ist es der volkserzieherischen Überhitzung zuzuschreiben, wenn Aussagen eines Blattes sich selbst widersprechen?

Das mag jeder selbst beurteilen, aber jeden-
falls tobt mal wieder der Kampf um die Deutungshoheit - auch in der "ZEIT" mit über 1.000 Leserbriefen zum Flüchtlings-
thema.
Es geht mal wieder darum, was Flüchtlinge, die zu uns gekommen sind, tatsächlich können - und was ihre (zum Teil nicht nachgewiesenen, sondern nur behaupteten) Schulabschlüsse wert sind.

Also mal wieder das Übliche, wie vor zwei Jahren schon diskutiert...
Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !

Und wer nach den Kosten fragt, der gerät vollends in einen Dschungel von Vermutungen und Berechnungen... ---> HIER !

Hinweis: Derzeit sind alle Blog-Artikel vorproduziert, da ich mit häuslichen Renovierungsarbeiten beschäftigt bin. Leserbriefe kann ich derzeit nur sehr verspätet freischalten. Ich schätze, dass spätestens ab Donnerstag alles wieder normal läuft und bitte um Geduld. - Danke!
 

Haustiere würden angeblich die GRÜNEN wählen - und manche Leute lieber die AfD!

Im Endspurt des Bundestagswahlkampfes nehmen die Kuriositäten ebenso zu wie die Schläge
unter die Gürtellinie.
Die GRÜNEN halten es offenbar für wichtig, ihrer Kundschaft mitzuteilen,
dass unsere Haustiere, wenn
sie denn wählen könnten, selbstverständlich die
Grünen wählen würden... ---> HIER !

Ein Ehepaar verkündet dagegen ausführlich, warum sie diesmal die AfD wählen werden... ---> HIER !
Besonders im digitalen Wahlkampf geht es auch mal schmutzig zu... ---> HIER
Bei den heutigen Fundsachen gibt's auch noch das: "Eine Schande, wie mit Papst Benedikt umgegangen wurde" - sagt Bischof Friedhelm Hofmann... ---> HIER !
Die Berliner können nicht bloß keinen Flughafen bauen: Dort kann man sogar unbemerkt ins Polizeipräsidium einbrechen... ---> HIER !
Und zum Schluss: Geht nicht gibt's nicht - das ist wohl die Devise dieses LKW-Fahrers... ---> Video HIER !

Hinweis:  Leserkommentare sind zur Zeit nicht möglich.