Mittwoch, 23. August 2017

(K)ein Aufreger: Der IS und die Dresdner Frauenkirche als Ziel eines Anschlages

"Dresdner Frauenkirche wird vom IS bedroht" - so kann man es heute lesen, z.B. bei "kath.net" ---> HIER !
Immer halblang und bitte jetzt keine An-
schlags-Hysterie, scheint dagegen die Ansicht der zustän-
digen Polizei zu sein. Wie die "Sächsische Zeitung" schreibt, ist schon seit Wochen bekannt, dass die Frauenkirche in einem Propagandablatt des "IS" als Foto abge-
bildet ist, versehen mit dem Hinweis, „Die Frauenkirche in Dresden - ein beliebter Versammlungsort der Kreuzzügler, der darauf wartet, nieder-
gebrannt zu werden“
---> HIER !
Die Frauenkirche sei aber nur eines von vielen denkbaren Zielen, macht die Polizei den aktuellen Aufreger zunichte, und man verstehe die Abbil-
dung eher als Symbol, denn man wisse, dass es viele angedachte Ziele
des IS in Deutschland gebe. Das bestätigen auch andere Zeitungsberichte, so z.B. ---> HIER !

Nein, Entwarnung gibt es keine, diese Zeiten sind vorbei. Deutschland muss generell auf weitere Attentate gefasst sein, aber eine ganz spezielle konkrete Bedrohung der Dresdner Frauenkirche ist wohl doch etwas einfach gedacht...

Papst Franziskus: Christen sollten nicht wie Schweine gucken...!

Ich weiß nicht, ob es mir hiermit gelungen ist, die Schlagzeile von "katholisch.de" noch zu toppen,
die da lautet: "Papst: Christen sollten nicht wie Schweine rumlaufen".
Radio Vatikan hingegen berichtet etwas vornehmer über die heutige Generalaudienz...

Man lese --> HIER und HIER !
Von der Wortwahl mal abgesehen,
liegt der Papst mit seiner Kritik da
aber eher richtig, finde ich.

Katholische Kirche: "Die Zeit der Priester ist vorbei!" - Wirklich, oder nur Jammern?

Wieder einmal ist es ein aufmerksamer Leser, der mich auf die Spur brachte, denn ich lese auch nicht alles, was da Katholisches im Internet herumschwirrt.
Die schwierige Situation der XXL-Pfarreien im Bistum Trier (siehe meinen Artikel ---> HIER !) ist auch für andere Schreiber
der Anlass, Bilanz zu ziehen, wie es denn nun mit der Kirche und mit
dem Priestertum steht.

Einer sieht da wohl kohlrabenschwarz: "Die Zeit der Priester ist vorbei", erfährt man bei der Nachrichtenagentur "CNA", als Zitat und Zweitveröffentlichung eines Artikels, der bei "SUMMORUM PONTIFI-
CUM"
  erschienen war ---> HIER !

Ich gehöre ja auch zu denen, die vieles kritisch sehen, aber ein rigoroser Schwarzseher bin ich nicht - dazu ist mein Gottvertrauen denn doch(noch) zu groß. Und was eine Koblenzer Pastoralreferentin sagt, ist mir ziemlich wurscht. - Also, ich finde die Schwarzmalerei übertrieben...

Wer hat die Bauklötze denn so seltsam aufgestellt? - Moderne Kirchengebäude!

Mittwochs ist's bei mir immer besonders eng mit der Zeit, wegen
des Beginns der Predigtvorbereitung, die sich über Stunden hinzieht.
Heute kommt noch Brombeer-Pflücken hinzu, eine sehr gefähr-
liche Tätigkeit
, denn da gibt es im Dickicht der Blätter so manchen ver-
steckten Gegner insbesondere in Form von Wespen, die sich an die saftigen Früchten so richtig sattessen.
Und wenn man dann ahnungslos die Beere abpflückt und nicht sieht, wer da auf der Rückseite tätig ist, dann wird's schmerzhaft. - Also drücken
Sie mir die Daumen!

So, damit Sie mir als Leser aber nicht vereinsamen, gibt's zwischendurch was zum Schmunzeln: Ein altes und immer neues Thema, die moder-
nen Kirchbauten. -  Einige Beispiele gefällig?
Tabernakel, Modell "Star Trek" ---> HIER !
Tower, wir erbitten Start-Erlaubnis! ---> HIER !

Wer hat die Bauklötze denn so seltsam hingestellt? ---> HIER !
Falsch, das ist KEINE Stehlampe! ---> HIER
Versöhnungskirche heißt die tatsächlich... ---> HIER !

Der nächste Klassiker im Sommerloch: FREIMAURER sind ganz lieb und katholisch!

Alles ganz harmlos?
Heute liest man bei "katholisch.de" einen ausführlichen Artikel über die Kirche und die Freimaurer.
Bevor ich da steinbruchartig was rausbreche, empfehle ich einfach die Lektüre des Originals ---> HIER !
Also sind sie eigentlich doch ganz lieb und gut katholisch? - Aber so ein bisschen schimmert im Ar-
tikel doch durch, dass es da ein paar Restzweifel gibt
, ob dem wirklich so ist.

Ganz so einfach ist es wohl nicht - man schaue ergänzend
---> HIER
und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !

Priester schreibt wegen Zölibat an deutsche Bischöfe: "Ihr seid ein Haufen Feiglinge!"

Man konnte die Nachricht gestern in etlichen Medien finden - ein gefundenes Fressen für viele: Der Ruhestands-
geistliche Siegfried Fleiner hat an die Deutsche Bischofs-
konferenz einen offenen Brief geschrieben, damit es ja nur jeder weiß: "Ihr seid ein Haufen Feiglinge!" 

Wie könnte es auch anders sein: Es geht hauptsächlich um den Zölibat, und der 85-jährige Priester möchte, dass die Zulassungsbedingungen in Deutschland gelockert werden; das müsse bei den guten Beziehungen  zum Papst doch möglich sein.
Man lese über seine Initiative ---> HIER und HIER und HIER !
Was auffällt: Manches über seinen persönlichen Hintergrund wird von den Medien lieber nicht oder nicht so deutlich erwähnt, wäre aber nicht ganz unnütz für die Einordnung, was man von seinen Äußerungen zu halten hat.
Fleiner ist oder war z.B. Mitglied bei der merkwürdigen Organisation "Pfarrer-Initiative" des österreichischen Pfarrers Helmut Schüller:
Einer der Kernpunkte seit 2011 lautet:  ": „WIR WERDEN möglichst vermeiden, an Sonn- und Feiertagen mehrfach zu zelebrieren, oder durchreisende und ortsfremde Priester einzusetzen“
Ich übersetze das mal: Man will also allen Ernstes nur eine einzige Sonntagsmesse feiern, egal, wie dringend der Bedarf ist. Der Priester-
mangel wird dadurch künstlich gesteigert, denn dadurch sind absehbar immer mehr Gläubige ohne Priester und ohne Heilige Messe.
Von auswärtigen Priestern gefeierte Messen wurden als "Gast-
spielreisen"
tituliert, man fordert das Priestertum der Frau, man
will außerdem ein "neues Priesterbild", in dem "Leiterinnen und Leiter auch aus der Mitte der Gemeinde heraus gewählt und zur Weihe vor-
geschlagen"
werden...

Man schaue z.B. ---> HIER und HIER und HIER !
Ferner zählt(e) er zu den Mitgliedern der politischen Organisation "attac"... ---> HIER und HIER !
Fazit: Wenn ich die Forderungen dieser Priester-Initiative lese, dann bin ich ausnahmsweise mal sehr froh, dass die deutschen Bischöfe notfalls auch mal "Feiglinge" sind...!

Dienstag, 22. August 2017

"Tödliche Falle": Der Papst soll bekennen - Das könnt ihr euch abschminken, werte Kritiker!

In einigen eher konservativ-katholischen Portalen und bei sozialen Netzwerken findet man heute einen neuen Anlauf, Papst Franziskus im Sinne der vier Kärdinäle ("Dubia")
aus der Reserve zu locken und ihn doch noch - irgendwie "angedeutet" - zu einem Glaubensbekenntnis zu bewegen. Kardinal Brandmüller ist diesmal der Stichwortgeber.

Sorry, mein ganz privater Eindruck ist, wenn er das monate-
lang ganz konsequent nicht gemacht hat und auch die Gesprächsbitte ig-
noriert hat, dann wird ihn auch das wohl kaum erschüttern. Vorsichtshalber geht sein "Ghostwriter" aber doch schon mal zum Gegenangriff über und warnt die Kritiker, sie würden in eine "tödliche Falle" laufen.

Tödlich - dieses Vokabular klingt ja nicht gerade versöhnlich. - Mit anderen Worten: Das könnt ihr euch abschminken, werte Kritiker.
Der Papst beschäftigt sich mit anderen Dingen.

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

"Edeka" kämpft mit leeren Regalen gegen Rassismus - Und: Problem NICHTWÄHLER !

Die heutigen Fundsachen beginnen mit einer Aktion einer EDEKA-Filiale in Hamburg, die neben viel Anerkennung auch Spott erntete: Man wollte mit kurzzeitig leeren Rega-
len gegen Rassismus
argu-
mentieren ---> HIER und HIER !

Diese "Gruppierung" kann bei der Bundestagswahl am 24. September mindestens 20 % erreichen: Es sind die Nichtwähler, die keinen Bock haben oder die überzeugt sind, dass sich sowieso nichts ändert, egal wen man wählt... ---> HIER !
"Generation Smartphone" unterwegs ---> HIER !
Wieder mal Vandalismus in einer kath. Kirche ---> HIER !

... und zum Schluss: Deutschland vor Bundestagswahl? ---> HIER !

Medjugorje wird anerkannt ODER...

Medjugorje werde "wahrscheinlich" anerkannt, hat der päpstliche Gesandte dieser Tage ausgeplaudert; man schaue
---> HIER und HIER !

Eigentlich sind wir damit bei Lichte betrachtet nicht viel weiter als vor zwei Monaten, denn dies konnte man so ähnlich auch im Mai schon lesen ---> HIER !
Medjugorje ist ein heißes Thema, denn es hat viele "Fans", aber auch viele Gegner, und in beiden Lagern gibt es auch verbale Hitz-
köpfe, wenn man Diskussionen in Internet-
foren verfolgt.

Beispiele für pro und contra:
Video ---> HIER und Gegenartikel ---> HIER !

"katholisch.de" reagiert: Wir sind unschuldig am Löschen, "FACEBOOK" selbst war's!

Schon Wilhelm Busch wusste: "Stets findet Überraschung statt, dort wo man's nicht erwartet hat":
Sorry, "katholisch.de", wenn ich in meinem vorigen Artikel das Naheliegende ange-
nommen habe, dass nämlich ein übereifriger Mitarbeiter von euch meinen Link gleich zweimal gelöscht habe. 

Redakteurin Julia Martin hat vorbildlich reagiert und mir in einer E-Mail ganz de-
tailliert per Bildschirm-Fotos die Beweise zugeschickt, dass "katholisch.de" es nicht gewesen sein kann. 

Die Verlinkung bei zu meinem papstkriti-
schen Artikel ist zwar weg, aber eben nicht durch "katholisch.de" willentlich gelöscht, und darauf kommt es erst mal an!

Die andere Seite ist allerdings ein bisschen unheimlich, denn ganz offensichtlich war es die bekanntlich um einige Hundertschaften verstärkte Löschtruppe von "Facebook" selbst, die meinen Link ver-
schwinden ließ. - Das sei ärgerlich, gesteht Julia Martin in der E-Mail
an mich, und bei anderen Lesern sei das auch schon passiert.

Mir bleibt, bei "katholisch.de" für meine Poltrigkeit und den bösen Verdacht um Entschuldigung zu bitten, was ich hiermit tue. - Und
was "Facebook" betrifft, mir graust manchmal davor...

"katholisch.de" löscht Verlinkung: Was in Sachen Flüchtlinge nicht passt, wird passend gemacht?

Da bin ich ganz bestimmt völlig auf dem Holzweg: Dass im "Facebook"-Account von "katholisch.de", bei dem ich sporadisch reinschaue, ein Artikel über den neuesten Flüchtlings-Aufruf von Papst Franziskus stand, nahmen zahlreiche Leser dort zum Anlass für einen Kommentar.
Diese fielen sehr konträr aus, von deutli-
chem Lob auf den Papst bis hin zu heftigen Attacken, wo dann z.B. gefragt wurde, ob Franziskus der Papst "von uns Katholiken oder von den Muslimen" sei. - Eine andere Leserin ahnt Schlimmes, was weiteren Zu-
zug betrifft: "Noch mehr Rechte?" für die Zuwanderer, fragt sie besorgt. Vermutlich ein Familienvater, der zur Miete wohnt, wirft dem Papst vor, er nehme "die Sorgen der Menschen" nicht ernst, die z.B. wegen Wohnungsknappheit "mit Migranten um Wohnraum konkurrieren müsen".

Oder auch die mathematische Variante: "Es kann doch nicht halb Afrika nach Europa kommen". - Einigen wird offenbar sogar richtig übel bei dem, was sie da gelesen haben, und so schreibt eine Dame ganz knapp: "Ich kotz gleich"... - All dies wurde nicht gelöscht; gut so!
Ich selbst hatte dort geschrieben: "Der Papst differenziert mal wieder zu wenig und wird dadurch zum Populisten. Zumindest für Deutschland trifft seine Kritik nicht zu" - und dann hatte ich einen Link zu meinem heutigen Artikel über den Papst als Populisten angefügt.
Doch wie das so geht - offenbar gibt es da ein Versehen, denn gleich zwei-
mal wurde meine Verlinkung von "katholisch.de"-Mitarbeitern flugs wieder gelöscht. -  Bin ich da auf dem Holzweg, oder praktiziert "katholisch.de" Meinungsfreiheit vom Feinsten...?!

Es ist ja nicht das erste Mal, dass "katholisch.de" etwas seltsam auftritt, angefangen von der beschämenden Aussage des Chefredakteurs über "Arschlöscher" (---> HIER !) bis hin zu diesen Spezialitäten
---> HIER und HIER und HIER

Soll ich euch mal was sagen, liebe "katholisch.de"-Redakteure: Ich mag euch trotzdem... - ihr könnt wahrscheinlich nicht anders...

Biologie-Professor wurde entlassen, weil er entdeckt hatte, dass mit der Evolutionstheorie etwas nicht stimmt!

Es ist nicht der erste Fall,
wo missliebige Professoren gemobbt oder sogar gefeuert werden, weil ihre Forschungen nicht "politisch korrekt" sind, und da können die Meinungs-
führer sehr schnell sehr böse werden!
Zu den heiligen Kühen der Wissenschaft gehört die Evolutionstheorie, und wer daran auch nur ansatzweise rüttelt, bekommt den geballten Zorn zu spüren, so auch der kalifornische Professor Mark Armitage, der etwas herausfand, das
die Evolutionstheorie ins Wanken bringen könnte...

Man lese bei "livenet" ---> HIER !

Der Papst als Populist: Er ist gegen "wahllose Zurückführung" von Flüchtlingen

Richtig, die Kirche hat auch
die Aufgabe, sich schützend
vor Schwache und Verfolgte
zu stellen. Wenn sie für die in Europa schriftlich festgelegten Asylrechte eintritt, ist das unbedingt zu begrüßen.
Allerdings kann man auch da weit über's Ziel hinausschießen, so wie gerade mal wieder Papst Franziskus in seiner gestern veröffentlichten Botschaft zum Weltge-
betstag
für Flüchtlinge am 14. Januar 2018: Er "kritisierte die kollek-
tive und wahllose Zurückführung von Flüchtlingen und Mi-
granten"
, kann man da zu Beginn seiner Worte lesen.

Um Himmels willen, denke ich da - leben wir auf verschiedenen Planeten?
Wenn wir mal konkret an Deutschland denken, wo bitte gibt es da "kollektive und wahllose" Abschiebungen?
Das Gegenteil ist eher der Fall: Es gibt, obwohl Hunderttausende abge-
schoben werden müssten, aus komplizierten diversen Gründen kaum Abschiebungen! - Der päpstliche Zusatz "wahllos" suggeriert zusätzlich, dass es hier keinen Rechtsstaat mehr gibt - die Polizei würde demnach einfach x-beliebige Flüchtlinge aufgreifen und in Flugzeuge stecken, Richtung Heimat.

Schade, finde ich, dass er wieder einmal in Schlagworten formuliert, statt zu differenzieren, denn das Anliegen, der Gebetstag für Flüchtlinge,
ist sehr berechtigt.

Man lese ---> HIER und HIER !

Montag, 21. August 2017

"Diese widersinnige Reform" - Im Bistum Trier gibt es immer noch Christen, die gegen die XXL-Pfarreien ankämpfen!

Den Widerspenstigen ist letztlich klar, dass sie auf ver-
lorenem Posten stehen - die im Bistum angeleierte Reform wird auch bis zum (bitteren?) Ende durchgeführt, so ist es beschlossen.
Unmut darüber gibt es, doch das sitzt man im Ordinariat in Trier vermutlich einfach aus. - Die Macht des Faktischen lässt Kritik einfach abperlen, und das weiß auch der neueste öffentliche Kritiker, der den Sinn der gewaltigen Zusam-
menlegung zu XXL-Pfarreien nicht nur bezweifelt, sondern der auch von deren Schädlichkeit ausgeht. "Es wird erheblich mehr Bürokratie aufge-
baut"
, kann man da lesen. - Es ist ein Kampf gegen Windmühlen-
flügel...

Man lese ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !

Das soll nämlich Kunst sein! - Nackte Brunnenfigur wurde umhüllt, wegen der "Sehgewohnheiten" der "neuen Mitbürger"

Um den kompletten Text in der "Sächsischen Zeitung" lesen können, muss man ziemlich weit nach unten scrollen, aber es "lohnt" sich: 
Da haben Künstler eine nackte Brunnen-
figur verhüllt,
und sie erklären den Bürgern auch den Grund, denn man wolle den Begriff "Willkommenskultur" wörtlich nehmen und den "Geflüchteten aus dem islamischen Kulturkreis" entgegenkommen. Man wolle eben "den Sehgewohnheiten unserer neuen MitbürgerInnen Rechnung tragen"... ---> HIER und HIER !

Ich will das hier nicht vertiefen, aber da gibt es bei einer ganzen Reihe von Männern aus jenem Kulturkreis noch ganz andere Gewohnheiten, insbesondere auch den Frauen, den Homosexuellen gegenüber usw. - Ob man denen auch entgegenkommt? 
Frage: Und was ist mit den Sehgewohnheiten von Einheimischen - kommt man denen auch entgegen?

In der Beurteilung dessen bin ich etwas ratlos: Britische Bischöfe und das Anti-Homo-Mobbing in katholischen Schulen

Täglich erreichen mich Hinweise und Linktipps von Lesern, was ich als echte Bereicherung und Hilfe empfinde.
Einen solchen Lesertipp kann ich jedoch momentan nicht so richtig einordnen, und daher die ehrlich gemeinte Frage an meine Leser, ob da jemand mit Hintergrundwissen weiterhelfen kann:
Der Leser-Link geht an eine englischsprachige Nachrichtenseite, die in einem Artikel ziemlich aus-
ührlich beschreibt, dass britische Bischöfe unter anderem mit einer Broschüre für die Hand der Lehrer gegen Anti-Homo-Mobbing an katholischen Schulen vorgehen.

Erst einmal scheint mir klar:
An katholischen Schulen hat es keinerlei Mobbing zu geben, egal für oder gegen welche Einstellung auch immer. Insofern sind Maßnahmen, die Mobbing stoppen wollen, nur zu begrüßen. - Aber wie so oft scheint der "Teufel" im Detail zu stecken, wenn man danach "googelt" und auch automatische Übersetzungen aufruft.

So weist "Life Site News" aus ihrer Sicht darauf hin, dass dies gar nicht so objektiv sei, wie die Bischöfe den Anschein erwecken, sondern diese Broschüre basiere auf Propaganda-Material von Homo-Aktivisten.
Wie gesagt - mir ist das Ganze nicht klar.
Wenn Sie mal also mal schauen möchten, wie Sie das deuten: Meine E-Mail-Adresse kennen Sie ja, und Leserkommentare sind bekanntlich auch wieder möglich.

So, und nun lese man ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER !
Werde ich diesbezüglich ratlos bleiben oder naht Hilfe?

Christliche Werte: Papst Franziskus diagnostiziert erneut "spirituelles Alzheimer"

Wie wir wissen, liebt Papst Franziskus die (manchmal zu) deftige Sprache, und da kann es auch schon mal passieren, dass sogar die Kaninchenzüchter (---> HIER !) sauer auf ihn sind.
Beim Weihnachtsempfang 2014 für die römische Kurie tauchte in seiner Ansprache der Begriff "spiritueller Alzheimer" erstmals auf, nicht gerade zur Freude seiner Zuhörer; der Beifall soll damals sehr spärlich ausgefallen sein ---> HIER !
Nun hat er es also wieder getan: Diesmal ist es allerdings nicht die Kurie, die diese pauschale Diagnose verpasst bekommt, sondern wir alle, die moderne Gesellschaft.
Immer mehr Orientierungslosigkeit sei feststellbar, und die im Laufe der Jahrhunderte erstrittenen Werte würden in ihrer Bedeutung verkannt.  In seinem Grußwort zu der katholischen Großveranstaltung der Gemein-
schaft "Communione e Liberazione", die jährlich im Sommer in Rimini stattfindet, mahnt er die Christen und insbesondere die katholischen Verbände, statt Geschichtsvergessenheit sei ein Blick auf "auf das Erbe unserer Väter" nötig. Darauf aufbauend könne man den Aufbruch wagen... ---> HIER und HIER !
Nun werden konservative Katholiken wahrscheinlich einwenden, dass es genau das ist, worauf sie den Papst immer wieder mit mehr oder weniger großem Erfolg hinzuweisen versuchen: Kirche lebt auch aus der gewach-senen Tradition und ist damit ein wichtiger Eckpfeiler zur Orientierung in heutigen unruhigen und verwirrten Zeiten.

Das Treffen in Rimini ---> HIER !

Muslim sitzt als Kassierer bei ALDI, deshalb ist dort kein Alkoholkauf möglich...!

Wir sind bei den heutigen Fundsachen aus dem Internet: Wie nur einige wenige Medien berichten, gab es Ärger in einer britischen ALDI-Filiale in Northampton:
Der Muslim, der an diesem Auflegeband als Kassierer arbeitet, sieht sich außerstande, Flaschen mit Alkohol durch den Scanner
zu ziehen, und daher gibt es dort keinen Alkohol zu kaufen, wenn das kein Scherz ist ---> HIER und HIER !

Mich würde dann allerdings interessieren, ob dort auch kein Schweinefleisch verkauft wird...?!
Schönes Foto: Papst em. Benedikt XVI. und die Gottesmutter Maria ---> HIER !
Der IS ist fleißig - und die Linken in den USA ---> HIER !

Peinlich: Nachrichtenseite mit falschem Flüchtling ---> HIER !
... und zum Schluss: Porno-Darstellerin wird Christin ---> HIER !

ANNE WILL: Wie andere Parteien im Fernsehen Werbung für die AfD machen...!

In der Redaktion der "Berliner Morgen-
post"
kann man die gestrige Talkshow von Anne Will nur noch ironisch kom-
mentieren, und daher lautet die Schlagzeile denn auch: "Wie SPD und Union bei Anne Will Werbung für die AfD machen". - Die Diskutanten der alteingesessenen Parteien hätten sich verbal derart ineinander verhakt, dass die AfD-Frau "ihren Spaß dabei" hatte. Die anderen Parteienvertreter, so die Zeitung, hätten die "Zuschauer ins gefühlte Wachkoma" geredet. ---> HIER !

Es sind ja manchmal die recht willkürlich festgelegten Normen im Alltag, die bei solchen Diskussionen für das größte Erstaunen sorgen. So stellte Frau Dr. Weidel (AfD) die Frage, ohne sie beantwortet zu bekommen, warum es bezüglich der Diskussion um Luftreinhaltungsgrenzwerte zu einigen Kuriositäten komme wie etwa der, dass in Innenräumen wie Büros deutlich laschere Stickoxid-Grenzwerte gelten als draußen im Straßenverkehr, obwohl man sich am Arbeitsplatz ca. 40 Stunden wöchentlich aufhält, im Straßenverkehr vielleicht nur 10 bis 12 Stunden.
Da kann man den Verdacht nicht ganz von der Hand weisen, dass mit strengen Grenzwerten der Ideologie gegen Diesel nachgeholfen werden soll. 

Ich schaue mir solche Sendungen ja mittlerweile gar nicht mehr an, weil der informative Nutzen nach meinem Gefühl gegen Null tendiert.
Gibt es vielleicht Leser-Eindrücke?

Man lese/schaue ---> HIER und HIER und HIER und Video-Ausschnitt HIER !

Zeitungen: Ist Deutschland bald ein Entwicklungsland mit Denkverboten?

"Made in Germany"
aus dem vielgepriesenen Land der Dichter und Denker, wird in Teilen der ausländischen Wahr-
nehmung abgelöst durch einen ganz anderen Eindruck:
Deutschland ist auf dem Wege, in einigen Bereichen auf die Stufe eines Entwicklungslandes abzurutschen.
Und ebenso erschreckend: "Wer die Probleme beim Namen nennt, wird schnell in die rechte Ecke gestellt".

Inzwischen ist der gute Ruf der deutschen Autoindustrie durch den Abgas-Skandal ruiniert, und im In- und Ausland macht man sich darüber lustig, dass man es seit Jahren und trotz Einsatz von immer mehr Milliarden offenbar noch nicht mal hinkriegt, einen Flughafen für Berlin zu bauen.
Eine Schweizer Zeitung spottet, verkehrstechnisch müsse man Deutschland inzwischen wohl als "Drittweltland" einstufen, und eine andere Zeitung ist besorgt über die Denkverbote in dem Land, das einmal für kluge Köpfe bekannt war... ---> HIER und HIER !

Sonntag, 20. August 2017

Die Apotheke des Vatikans: Geschäftstüchtig und 20 % billiger als die Konkurrenz!

Hätten Sie's gewusst? 
Die Apotheke im Vatikanstaat ist tatsächlich die meistbesuchte Apotheke der Welt, mit täglich (!) zwi-
schen 2.000 und 2.500 Kunden.
Für solch einen Massenansturm muss natürlich alles fast generalstabsmäßig organsiert sein, selbstver-
ständlich auch mit dem Ziehen einer Nummer, und trotzdem kann es passieren, dass man als Kunde mehr als eine Viertelstunde anstehen muss, bis man überhaupt drankommt.

Ich vermute mal, dass allerdings auch einiges, was in der Presse darüber
zu lesen war, nicht so ganz die volle Wahrheit ist, aber wer weiß?! - Beispielsweise kann man lesen, dort hätte man in der Vergangenheit sogar "die Pille" und auch Dopingmittel für Sportler kaufen können.
Durch den extrem günstigen Preis (die in Italien fälligen Steuern werden vermieden) geht auch so mancher Italiener in diese Apotheke, obwohl er/sie eigentlich gar nichts mit dem Vatikan zu tun hat; wer ein Rezept vorweisen kann, wird von den vatikanischen Wächtern durchgelassen.

Nun erwägt man laut Presseberichten sogar, in den online-Handel
mit Medikamenten einzusteigen
, eine absolute Neuheit in Italien. Dass Papst Franziskus laut einem Video vermeintlich "fremdelt" und in eine Apotheke gegangen ist, die außerhalb des Vatikans lag, hatte wohl ganz praktische Gründe: Es ging um eine orthopädische Maßanferti-gung seiner Schuhe, und da geht man doch lieber zum Spezialisten...

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und HIER und Papstvideo HIER !
Freunde edler Waren, die ein Schnäppchen machen wollen und Be-
ziehungen haben (sprich: jemanden kennen, der einen Kundenausweis dafür besitzt), können sich übrigens auch im "Luxuskaufhaus" des Vati-
kans zu günstigen Preisen eindecken (nicht zu verwechseln mit dem "Supermarkt", der allen offen steht)... ---> HIER !

Man würde lügen, wenn man behauptete, im Vatikan sei man nicht geschäftstüchtig...

Presse: Video zeigt rumänischen Bischof beim Homo-Sex mit 17-Jährigem! - Rücktritt!

Wie lange es noch im Internet zu sehen sein wird, weiß ich nicht, aber ich bitte um Ver-
ständnis, dass ich das scheußliche Video wirklich nicht verlinken möchte:
Es zeigt, wenn auch ver-
schwommen, vermutlich
den rumänischen orthodo-
xen Bischof Corneliu Barladeanu - so jedenfalls zahlreiche Medienberichte. Der Bischof hingegen beteuert seine Unschuld, ist aber zurückgetreten.

Medienberichte z.B. ---> HIER und HIER ! 
Na, da können sie sich ja mal wieder die Mäuler zerreißen.
Eine traurige Sache für alle Beteiligten und die ganze Kirche.

"SPIEGEL" enthüllt, welche "Spezialwünsche" der ehemalige Bundespräsident Gauck erfüllt bekommt

Wir sind bei den Fundsachen des Tages, und ich bin
ja immer noch der Meinung, dass unsere wichtigen Politiker Vorbilder für die Bevölkerung sein sollten. Der Ex-Bundespräsident Gauck wird uns offenbar lieb und teuer... ---> HIER !

"Liturgie des Brotes" nennt sich ein Video aus dem Jahre 2010,
von dem nicht jeder Katholik begeistert sein dürfte...
---> HIER !
Während Martin Schulz (SPD) um die Opfer von Barcelona trauert, sieht man hinter ihm... ---> HIER und Video HIER !

(Ganz sicher nur ein Missverständnis.)
Mariä Himmelfahrt: Immer wenn man denkt, das Niveau könnte nicht mehr weiter gesenkt werden, wird man eines Schlechteren belehrt... ---> HIER und HIER
Kann man sehr verschieden beurteilen: Mit Katzenfotos gegen Terror?! ---> HIER und HIER !
... und zum Schluss:  "Der Priestermangel ist gewollt", behauptet
ein bekannter Publizist (Artikel von 2016) ---> HIER !


"Zuwanderung ist kein wichtiges Thema" - Wie mit Umfragen Politik gemacht werden kann...

Gerade heute erfahren wir laut Presse, dass "Zuwanderung kein sehr wichtiges Wahl-
kampfthema"
für die Deut-
schen ist. ---> HIER !

Nun sind wir ja alle inzwischen umfrage-erprobt und wissen, dass es immer sehr darauf ankommt, wie genau und was genau gefragt wird, und da liegt dann auch schon eines der Pro-
bleme, weil man den exakten Wortlaut und die vorgegebenen Antwortmöglichkeiten für die Befragten oft nicht erfährt.

Beginnen wir mal mit dem Begriff "Zuwanderung": Was meint man eigentlich damit?  Ist damit "Einwanderung" gemeint, ein endgültiges Wohnen in Deutschland? -  Da gibt es Leute, die darauf hinweisen, dass
mit Begriffen manipuliert wird... ---> HIER und HIER !
Wie würde z.B. ein Umfrage-Ergebnis ausfallen, bei dem gefragt würde,
ob man Staatsausgaben von vielleicht 30 Milliarden Euro jährlich für Asylbewerber angesichts der hohen Staatsverschuldung dauerhaft für angemessen hält, bei gleichzeitiger Erhöhung des Kindergeldes pro Kind um 2 Euro (oder angedacht später 25 Euro) monatlich?

Vor einiger Zeit berichtete mir ein Leser glaubhaft, er sei bei einer Tele-
fonumfrage
wörtlich gefragt worden: "Sind Sie wie die AfD der Meinung...?" - Damit war für ihn klar, wenn er mit "JA" antworten würde, gilt er als AfD-Sympathisant... ---> HIER !
Vergleicht man Umfragen, dann gibt es ein buntes Bild - einerseits eine gewisse Gelassenheit beim Thema Flüchtlinge, andererseits deutliche Ängste, man schaue z .B. mal ---> HIER und HIER und HIER !

Auch beim Thema "Kirche" haben wir so unsere Überraschungen bei Umfragen erlebt; von daher sollte man skeptisch sein, wenn versucht wird, mit Befragungsergebnissen Stimmung bzw. Politik zu machen...
Man lese... ---> HIER !

...und jetzt auch noch der Vatikan: Persönliche Kontakte zu PUTIN sind zur Zeit sehr gefragt!

Gestern schrieb ich darüber, dass es Kritik an Russland-Kontakten gibt, so z.B. bei Gerhard Schröder (SPD) und bei der AfD. 
Nun erfahren wir, dass auch der Vatikan seine Fühler in Richtung Putin ausstreckt,
und das ist gut so!

Der Chefdiplomat des Papstes, Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin, wird diese Woche Mittwoch im direkten Gespräch mit Putin für eine Verbesserung des politischen Miteinanders werben, um Spannungen in Europa und welt-
weit zu verrringern.
Da kann man dann in der Ankündigung erstaunliche Sätze lesen wie diesen: "Die Kirche ermutige dazu, ideologische Trennwände abzubauen, die den Blick auf die Realität verfälschten." Oder: "Er (Parolin) kriti-
sierte, dass die Differenzen zwischen Moskau und dem Westen heute oft überbetont würden..."

Jetzt bin ich aber mal augenzwinkernd gespannt, was einige unserer Medien nach dem Zusammentreffen daraus machen - wird man den Vatikan verdächtigen, mit Putin unter einer Decke zu stecken?
Man lese ---> HIER und HIER !

Samstag, 19. August 2017

Wieder mal tanzende Priester - nur für nervenstarke Katholiken!

Beim ersten Video-Link
sieht man, wie irritiert die Ministranten sind, die nicht so recht zu wissen scheinen, was sie davon halten sollen, und beim zweiten Link achte man auch auf die Musik.
Und ja: katholisch sind die beiden!

Man schaue - auf eigene Gefahr von wegen Augenschäden - die beiden Videos ---> HIER und  HIER !

20. Sonntag A: Schockierend, wie abweisend und grob Jesus zu dieser armen Frau ist...


Das aktuelle Sonntagsevangelium ist ein harter Brocken.
Ohne Hintergrundwissen dürften einige geradezu geschockt darüber sein, wie Jesus mit dieser armen Frau umspringt.

Wie immer, so gilt also auch hier:
Lesen bildet... ---> HIER !

Die "ZEIT" weiß genau, dass die AfD "Putins Truppe" ist...

Überraschender Besuch (ist doch schön, und eine große Portion Waffeln ist gleich schnell gemacht!) wirbelt meine Planung durcheinander, aber ich lasse mich auch gerne mal stören, und so fasse ich mich hier im Blog in den nächsten Stunden etwas kürzer als eigentlich geplant.
Durchaus lesenswert, der sehr detaillierte Artikel in der "ZEIT" über die AfD als "Putins Truppe", finde ich ---> HIER !
Wie immer, sind auch die sehr zahlreichen Leserbriefe eine schöne Ergänzung.
Und was die "ZEIT" dann allerdings auch noch erwähnen müsste:
Es gibt, wenn man schon in dieser Tonart schreiben will, eine mächtige, sicher noch einflussreichere Truppen-Verstärkung (man kann, damit der Link lesbar wird, dort z.B. anklicken "gerade nicht")
Siehe bei der "taz" ---> HIER !

So geht das nicht! - Ich bin dafür, dass man diese Partei NICHT zur Bundestagswahl zulässt!

Wir sind bei den Fundsachen
des Tages, und während Sie das lesen, bin ich vermutlich schon längst im Garten, in dem es mit Riesenschritten auf den Herbst zugeht. 

Man kann auch alles übertreiben, finde ich, und darum bin ich da-
für, die auf dem unteren Plakat beworbene Partei NICHT zur Wahl am 24 September zuzu-
lassen!
---> HIER !
Wo wir gerade dabei sind: Die SPD hat ein "neues" Zugpferd für ihren Plakat-Feldzug - oder ist das ein "Fake"? ---> HIER !

So, und aus Proporzgründen jetzt noch ein Plakat der GRÜNEN, das mir gut gefallen hat ---> HIER !
In Deutschland verdunkelt man ja eher (z.B. den Kölner Dom), wenn ein paar Dutzend AfDler in der Nähe demonstrieren, in Rom dagegen... ---> HIER !
... und zum Schluss: Achtung, der Paketdienst bringt ein Päckchen! ---> Video HIER !
             Allen Leserinnen und Lesern einen schönen Tag!